Informationen

Wir haben eine funktionstüchtige Brücke eines Raumschiffes gebaut!

Wir haben einen Raum unseres Geschäftes in eine computer-unterstützte, funktionsfähige Raumschiffbrücke umbauen können. Es ist noch nicht alles ganz fertig, aber es fehlen nur noch ein paar Details. Da jeder, der es bis jetzt ausprobiert hat, absolut begeistert war, möchten wir es als Event bei uns anbieten. Es können bis zu 6 Personen gleichzeitig diesen besonderen Zeitvertreib (z. B. statt eines Kinobesuchs) buchen, allerdings gehören bei uns auch Soft-Drinks und Knabberkram dazu.

 Es handelt sich um ein Rollen-LAN-Spiel. Bis zu 6 Teilnehmer sitzen in einem Raum und spielen die Rollen von Brückenoffizieren eines Raumschiffes. Jeder kann nicht nur eine "echte" Station bedienen, auch ein Hauptschirm gehört zur Simulation, sogar mit recht guter Grafik und verschiedenen Blickwinkeln. Natürlich nicht in Filmqualität, aber wir finden sie ist völlig ausreichend. 

Es ist durchaus möglich, in einer Gruppe mit bis zu 12 Personen zu spielen. Dann wechseln sich entweder zwei Mannschaften ab und können ihre Ergebnisse vergleichen oder es findet ein fliessender Wechsel an den Stationen statt.

Wer also mal Lust hat Star Trek, Galaxy Quest, Battlestar Galactica & Co von der anderen Seite der Kamera zu erleben ist hier genau richtig.

 

Grundkenntnisse in Englisch (Sprache der Software) sind vorteilhaft, aber nicht nötig. 

 

Wir empfehlen ein Mindestalter von 12 Jahren, in Gruppen mit Erwachsenen von 10 Jahren.

 


Das Erlebnis

Vor dem Betreten der Brücke erfolgt die Einweisung zu den verschiedenen Stationen (auf Deutsch, in Englisch möglich). Auch ein kurzer Offizierskurs mit Verhaltensregeln auf der Brücke ist möglich, aber nicht notwendig. Dadurch eignet sich unsere Brücke auch für Team-Building Seminare, bei denen wir den Offizierskurs erst nach der ersten Mission anbieten. Das gleiche gilt für Führungs-Seminare und Gruppen, die sich gerne in Abenteuer stürzen und daran wachsen möchten. 

Danach geht es auf die Brücke zur ersten Mission. Jeder Teilnehmer hat seine eigene Station und unterschiedliche Aufgaben aber alle haben ein gemeinsames Ziel. Sobald alle ihren Platz gefunden haben geht es auch schon los. Vom Hauptquartier kommt der Auftrag, das kann die Erkundung eines Gebietes sein, die Bergung von Rettungskapseln, das Verhindern einer Invasion oder noch vieles mehr. Der Captain erhält alle Informationen von seiner Crew um die Aufgabe bestmöglich zu erfüllen und trifft daraufhin die Entscheidungen. Diese beeinflussen den Fortgang der Geschichte, so wie man es in diversen Science-Fiction Serien sehen kann.

 


17.02.2018:

Unser Stichtag - der Simulator ist heute gebucht und wir haben wirklich viel geschafft! Nicht zu glauben aber hier ist der Videobeweis:



25.01.2018:

Und wieder ein kleines Stückchen mehr!



23.01.2018:

Endlich! Wir  konnten weiter am Raumschiff arbeiten. Dank zwei fleissiger Helfer ist schon ein Teil der Wände verkleidet. Natürlich soll das noch hübscher werden, aber ich finde es sieht schon ganz anders aus.



23.08.2017:

Das Geschäft hat uns doch arg zurückgeworfen, aber wir arbeiten in kleinen Schritten weiter. Hier nochmal ein kurzes Video vom ersten Flug im neuen Geschäft (29.05.2015):


15.12.2015:

Unser Kickstarter ist leider ohne Erfolg ausgelaufen. Aber wir lassen uns nicht entmutigen und werden das Projekt dann im nächsten Jahr voll in Angriff nehmen!


30.10.2015:

WIR SIND LIVE! Endlich ist unser Kickstarter online und wir hoffen auf eure Unterstützung:

Star Ship Academy auf Kickstarter


18.08.2015:

Wir hatten die ersten Flüge im leer geräumten Keller, mit der fast fertigen Frontkonsole, an den richtigen Computern und den Touchscreens - war ein suuuper Erlebnis! Ich kann es kaum erwarten selbst zu fliegen.


22.08.2015:

Ich habe eine kostenlose aber benutzbare Software gefunden ("Roomsketcher"), mit der man Räume erstellen kann. Hier eine Idee, aus der Sicht des Captains.

Die "Schreibtische" sind nur der Ersatz für selbstgebaute Konsolen, da gab es nichts passenderes.

Vor dem Captain (auf den schwarzen Stühlen) sitzen Helm und Weapons, blau ist für Science, rot für Communications und weiss für Engineering gedacht.

Was meint ihr dazu? Schreibt doch mal auf Facebook!

360° Ansicht


10.08.2015:

Hier ist ein kleiner Werbefilm für unser Projekt, noch nichts Tolles, aber wir arbeiten daran:


01.06.2015:

Neue Facebook-Gruppe: Star Ship Academy


29.05.2015:

Hier sind zwei Bilder unseres ersten Flugs in neuen Räumen. Es ist nicht der Raum für das Projekt, der ist leider eeeeetwas kleiner. ;)



28.05.2015:

Und sie hat noch mehr gezeichnet. 

In dieser Art werden die Konsolen gestaltet und ich kann kaum erwarten sie zu sehen!

(Copyright D. Altenbeck)


26.05.2015:

Eine liebe und begeisterte Freundin hat zwei Skizzen "ins Blaue" gezeichnet. Hier sind sie:

(Copyright: D. Altenbeck)    

(Copyright: D. Altenbeck)    



26.05.2015:

Wir haben zwei neue Kadetten "gefunden" und endlich wieder mit mehr als zwei Personen einen Ausflug ins All gewagt. Die "Ardent" wurde leider zwei mal vernichtet, aber trotzdem hat es Spass gemacht. Die Technik lief eigentlich ganz gut, die Software machte keinerlei Probleme und auch die Bioware kam gut zurecht. ;)

Ausserdem kamen sehr schöne Skizzen für die Gestaltung der Brücke zustande, die mir eine schlaflose Nacht beschert haben. Ich bin hin und hergerissen, ob ich beim nächsten Treffen spielen oder bauen möchte... 


Ich kann hier einen Aus- und Überblick geben, was uns bis jetzt vorschwebt und was wir schon haben. Bis jetzt ist das noch nichts, was ein Photo wert wäre, aber sobald wir anfangen zu bauen, werde ich welche einfügen.

Was wir haben:

1 Software (Artemis Spaceship Bridge Simulator)

5 Computer (für die Konsolen)

5 Touchscreens (für die Konsolen)

6 Drehstühle (inklusiv des Captain-Sessels)

5 Tische (für die Stationen)

1 Beamer & Leinwand (für den Frontschirm)

1 DMX-Lichtanlage (um zur Situation passende Lichteffekte zu bekommen)

5 DMX-Lampen ( - " - )

     

     

Was wir uns noch wünschen:

1 Computer (für den Gamemaster)

  Brückenwände  (um den Raum zu "verschalen")

5 Konsolen (Halter/Verschalung für die iPads/Monitore, Tischersatz)